VSK auf Twitter

Social Bookmark

FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedinMixx

Translator

Aktuelle Seite: Startseite Abteilungen Wandern Jahresausflug 2013

Jahresausflug der Wanderer 2013


Bericht Wolfgang Käser, Bilder Gisela Zitzmann und Kurt Weiss

Der diesjährige Jahresausflug der Wanderer führte uns nach Ellwangen. Beim Landgasthof „Hirsch“ angekommen, standen wir zunächst ratlos vor verschlossenen Türen. Dort entdeckten wir eine Handynummer. Nach mehrmaligen Versuchen, versprach eine weibliche Stimme zu kommen und uns gnädig Einlass zu gewähren.

Aktiv wurden wir am Montag. Vom Buchensee aus starteten wir eine mehrstündige Wanderung entlang des Limesweges. Kein ganz leichtes Unterfangen, die ca 12 km lange Wegstrecke war fast durchgängig asphaltiert, manchem brannten dabei die Sohlen. Die schöne Landschaft liessen jedoch die Strapazen vergessen. Leider hatte das neuerbaute Informationszentrum geschlossen, die grosszügig angebrachten Glaswände gewährten einen guten „Einblick“. Die dortige Pause wurde zu einem gemütlichen Picknick genutzt.

 



Den darauffolgenden Tag verbrachten wir in Ellwangen. Hier konnte jede und jeder von uns erkennen, wie wir wohl in hunderten von Jahren aussehen würden. Mitten in der Stadt, direkt vor der Basilika St. Vitus finden Ausgrabungen statt, wobei zahlreiche menschliche Knochen zum Vorschein kamen. und noch kommen.
Sehr lebendig war allerdings, dank einer temperamentvollen Dame, die Stadtführung.Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, zahlreiche Einrichtungen konnten je nach Laune und Geschmack besichtigt werden.

Mittwoch: Der Schönenberg gehört zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.  Ein Grund, diese zu besuchen und zu besichtigen
Die Wallfahrt wurde vom Jesuitenorden mit der Aufstellung eines Holzkreuzes mit einer kleinen Marienfigur in der großen Not des Dreißigjährigen Krieges 1638 begründet. Die uns schon vom Vortag bekannte Stadt-undKirchenführerin , machte uns mit Gebäude und Geschichte vertraut.
Sehr frühzeitig wurde das Abendessen verspeist, denn es erwartete uns am Abend eine ausführliche Besichtigung der Felsenkeller und der historischen Wirtshäuser. Natürlich mit abschliessendem Bierseminar.

Am Donnertag besuchten wir die Stadt Nördlingen. Ähnlich wie in Rothenburg ob der Tauber verläuft auch hier eine begehbare Stadtmauer. Mittelalterliche gut erhaltene Gebäude, teilweise gepflasterte Strassen und mitten drin der, mit über 300 Stufen begehbare, Danielturm der Kirche St.Georg. Fast von allen besucht wurde auch das Riesmuseum. Erst 1960 konnte nachgewiesen werden, dass es Überreste eines etwa 14,6 Millionen Jahre alten Einschlagkraters sind, der während des Ries-Ereignisses entstand. Das Ries zählt zu den am besten erhaltenen großen Impaktkratern der Erde.

Eigentlich war für den Freitag ein Picknick in der Felslandschaft im Wental von Bartolomää geplant. Strömender Regen machten dies unmöglich. Also zurück zu einem uns bereits bekannten Grillplatz, der aber bereits belegt war. So mussten wir improvisieren, was auch gelang.

Den Abschluss unseres Jahresausflugs machte eine Wanderung um den Stausee Haselbach.

 


Letztendlich bleibt noch die sehr gute Vorbereitung und Organisation zu loben.

Verantwortlich zeichnete hier das Ehepaar Hannelore und Horst Weber.